Kieferorthopädie / Zahnspangen

Fehl­stel­lun­gen sol­len recht­zei­tig dia­gnos­ti­ziert wer­den, um dadurch asym­me­tri­sche Gesichts­ent­wick­lung, Fehl­be­las­tun­gen der Zäh­ne und des Kie­fer­ge­lenks, Karies­ent­wick­lung, bedingt durch den Eng­stand der Zäh­ne und die ein­ge­schränk­te Putz­bar­keit etc. zu ver­hin­dern. Zwi­schen dem 4.- 6., Lebens­jahr soll­te eine Kon­trol­le statt­fin­den, um den opti­ma­len Behand­lungs­be­ginn fest­zu­le­gen. Kie­fer­or­tho­pä­die ist natür­lich kei­ne Fra­ge des Alters. Auch bei Erwach­se­nen dient die Kie­fer­or­tho­pä­die der Kor­rek­tur von Zahn- und Kie­fer­fehl­stel­lun­gen. Die­se beein­träch­ti­gen Ästhe­tik und Funk­ti­on des Kau­or­gans, füh­ren zur Über­las­tung ein­zel­ner Zäh­ne und des dazu­ge­hö­ren­den Zahn­hal­teap­pa­ra­tes. Oft ist Kie­fer­or­tho­pä­die nötig, um Zäh­ne auf­zu­rich­ten, um anschlie­ßend eine Lücke pro­the­tisch ver­sor­gen zu können.

Informationen zur „Gratis-Zahnspange“

Kinder/Jugendliche wäh­rend bzw. nach dem Zahn­wech­sel bis zur Voll­endung des 18. Lebens­jah­res haben Anspruch auf die “Gra­tis­zahn­span­ge” durch die Kran­ken­kas­se, wenn eine Zahn- und/oder Kie­fer­fehl­stel­lung vor­liegt, deren Kor­rek­tur aus medi­zi­ni­schen Grün­den erfor­der­lich ist (IOTN 4 oder 5).
Dafür ist eine gründ­li­che Befund­auf­nah­me nötig. Die Kos­ten der Gesamt­be­hand­lung die­ser „Gra­tis­zahn­span­ge“ über­nimmt die Kran­ken­kas­se auf­ge­teilt auf 3 Raten, aber nur wenn die Behand­lung erfolg­reich abge­schlos­sen wer­den kann. Dafür ist die Mit­ar­beit der Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten unabdingbar.
Soll­te die Fest­stel­lung gering­fü­gi­ger sein, kann ein Antrag auf teil­wei­se Rück­erstat­tung gestellt wer­den. Wir kön­nen die­ses Ansu­chen für Sie erledigen.

leistungen-kieferorthopaedie-prev
Vor­her
Fotolia_70686422_Subscription_Monthly_M-825x550
Nach­her
Kinder Kieferorthopädie/Zahnspangen

Vie­le Fehl­stel­lun­gen, sowie Unre­gel­mäs­sig­kei­ten in der Ent­wick­lung kön­nen zu Sprach­feh­lern, Fehl­hal­tun­gen und Unsi­cher­hei­ten füh­ren. Schwe­re Fehl­stel­lun­gen las­sen sich in jun­gen Jah­ren leich­ter behe­ben und die Kos­ten wer­den von den Gesund­heits­kas­sen übernommen. 

Fotolia_23558719_Subscription_Monthly_M-825x550
Vor­her
Fotolia_87438743_Subscription_Monthly_M-825x550
Nach­her
Durchsichtige Zahnschienen

Schö­ne Zäh­ne sind in den letz­ten Jah­ren sowohl im Pri­vat-als auch Berufs­le­ben immer wich­ti­ger gewor­den. Außer­dem haben die Zäh­ne bei Erwach­se­nen häu­fig gro­ßen Ein­fluss auf das Selbst­be­wusst­sein und somit auf das see­li­sche Wohl­be­fin­den. Sie erken­nen sich wie­der? Dann haben wir gute Neu­ig­kei­ten für Sie: Durch eine Zahn­kor­rek­tur für Erwach­se­ne kön­nen schie­fe Zäh­ne schnell und unauf­fäl­lig begra­digt wer­den. Eine Alters­gren­ze nach oben gibt es dabei nicht.
Durch­sich­ti­ge Zahn­schie­nen sind eine gute Wahl, wenn Sie für ein­fa­che Zahn­kor­rek­tu­ren eine dis­kre­te Metho­de wün­schen. Den Wunsch von gera­den Zäh­nen kann sich dank unsicht­ba­ren Zahn­schie­nen jeder erfül­len – egal in wel­cher Lebens­si­tua­ti­on Sie gera­de sind. Ger­ne prü­fen wir, ob Ihre Zahn­fehl­stel­lung mit Ali­gnern beho­ben wer­den kann oder doch bes­ser eine fes­te Zahn­span­ge zu bevor­zu­gen ist.

leistungen-kieferorthopaedie-prev2
Vor­her
Fotolia_87438743_Subscription_Monthly_M-825x550
Nach­her
Kieferorthopädie / Erwachsene

Kie­fer­or­tho­pä­die ist natür­lich kei­ne Fra­ge des Alters. Auch bei Erwach­se­nen dient die Kie­fer­or­tho­pä­die der Kor­rek­tur von Zahn- und Kie­fer­fehl­stel­lun­gen. Die­se beein­träch­ti­gen Ästhe­tik und Funk­ti­on des Kau­or­gans, füh­ren zur Über­las­tung ein­zel­ner Zäh­ne und des dazu­ge­hö­ren­den Zahn­hal­teap­pa­ra­tes. Oft ist Kie­fer­or­tho­pä­die nötig, um Zäh­ne auf­zu­rich­ten, um anschlie­ßend eine Lücke pro­the­tisch ver­sor­gen zu können.

ZahnspangevVorher1
Vor­her
ZahnspangenNachher1
Nach­her
Gratiszahnspange/ massiver Engstand

Bei die­ser 14 jäh­ri­gen zar­ten Pati­en­tin waren die Zäh­ne unver­hält­nis­mäs­sig breit und über­lap­pend. In Fol­ge der Behand­lung ist die Ein­rei­hung der Zäh­ne ohne Zahnent­fer­nun­gen erfolgt. Sie ist über­glück­lich mit Ihrem neu­en Lächeln.

ZahnSpangeVorher
Vor­her
Zahnspangenachher
Nach­her
Gratiszahnspange/ massive Verlagerungen

Nach erfo­glei­cher Behand­lung eines 13 jäh­ri­gen Pati­en­ten, wur­de aus die­sen mas­si­ven Fehl­stel­lun­gen und den im Kie­fer zurück­ge­blie­be­nen und in der Rei­hen­fol­ge ver­tau­schen Zäh­nen, ein schö­nes Lächeln. 

Fotolia_23558719_Subscription_Monthly_M-825x550
Vor­her
professionelle-mundhygiene
Nach­her
Knirscherschienen

Vie­le Men­schen knir­schen in der Nacht oder pres­sen die Zäh­ne auf­ein­an­der. Das belas­tet Zäh­ne, Kie­fer und Kno­chen. Mit die­sen ein­fa­chen Schie­nen bie­ten wir einen kos­ten­güns­ti­gen Schutz für Ihre Zäh­ne an.Die trans­pa­ren­ten Kunst­stoff­schie­nen, die wir selbst­ver­ständ­lich indi­vi­du­ell für Sie anfer­ti­gen, scho­nen das Kie­fer­ge­lenk und ver­hel­fen Ihnen zu einem ent­spann­ten Schlaf und einem stress- und schmerz­frei­en Erwachen.
Das bedeu­tet für Sie eine rasche erfolg­rei­che Lösung, die schnell ver­füg­bar ist.
Durch die dün­ne, zar­te Gestal­tung der Schie­nen sind die­se im Mund kaum zu spü­ren und der Gewöh­nungs­ef­fekt stellt sich schnell ein. Erheb­li­che Erleich­te­run­gen sind bald spürbar.
Für einen ange­neh­men Schlaf, gesun­de Kie­fer­ge­len­ke und Zähne.

Dr.Starlinger mit Assistentinnen-2560x1704
Vor­her
Fotolia_23558719_Subscription_Monthly_M-825x550
Nach­her
Digitaler Zahnabdruck

Die neu­en 3D Intra­o­ral Scan­ner kön­nen höchst detail­lier­te Abbil­dun­gen der Zahn­rei­hen ermit­teln. Mit­hil­fe die­ser Daten kön­nen extrem prä­zi­se pro­the­ti­sche Arbei­ten erstellt wer­den. In Kom­bi­na­ti­on mit bei­spiels­wei­se der CAD/CAM Tech­no­lo­gie , kön­nen mit den digi­ta­len 3D-Bil­dern exak­te Fül­lun­gen, Zahn­schie­nen, Pro­the­sen, Model­le für die Zahn­span­gen etc. mit dem Com­pu­ter her­ge­stellt wer­den. Die Scan­ner ermit­teln die Zahn­rei­hen mit­hil­fe von kom­ple­xen Laser- und Optik­sys­te­men. So kann inner­halb von einer Minu­te das gesam­te Ober- und Unter­kie­fer inklu­si­ve Zusam­men­biss (Okklu­si­on) erfasst werden. 

Abnehm­ba­re Zahn­span­gen die­nen dem Abge­wöh­nen von Lutsch­ge­wohn­hei­ten, als Platz­hal­ter für den frü­hen Ver­lust von Milch­zäh­nen oder blei­ben­den Zäh­nen, der The­ra­pie von Schluck­stö­run­gen, dem Deh­nen des Ober­kie­fers, um einen Kreuz­biss zu kor­ri­gie­ren, etc. Her­aus­nehm­ba­re Zahn­span­gen wer­den oft als Vor­be­hand­lung ver­ord­net, um eine fest­sit­zen­de The­ra­pie anzuschließen.

Eine fest­sit­zen­de The­ra­pie mit Bra­ckets wird dann indi­ziert, wenn eine Bewe­gung der Zäh­ne not­wen­dig ist, die mit abnehm­ba­ren Zahn­span­gen nicht mög­lich ist. Die Zahn­bö­gen wer­den aus­ge­formt und die Zäh­ne in eine opti­ma­le und ästhe­tisch anspre­chen­de Ver­zah­nung gebracht.

Auch ohne sicht­ba­re Dräh­te kön­nen Zäh­ne bewegt und gera­de­ge­stellt wer­den. Dafür wer­den com­pu­ter­ge­fer­tig­te Schie­nen ver­wen­det, die in regel­mä­ßi­gen Abstän­den kon­trol­liert und getauscht werden.

Ob die Behand­lung als Zahn­span­ge ‚GRATIS‘ oder als Zahn­span­ge zum ‚Wahl­zahn­arzt­ta­rif‘ ein­ge­reicht wer­den kann, muss durch eine exak­ten Pla­nung und Befund­er­he­bung fest­ge­stellt wer­den. Bit­te ver­ein­ba­ren Sie dafür einen Bera­tungs­ter­min. Hier geht es zur Online Ter­min­ver­ein­ba­rung.