Weisheitszahnentfernung

Gründe für die Zahnentfernung

  • Platz­man­gel, wodurch es zu einer Ver­schie­bung der Zahn­rei­hen kommt
  • Ent­zün­dun­gen der Schleim­haut, des Kno­chens in der Umge­bung des reti­nier­ten Zahnes
  • Gefahr der Zys­ten­bil­dung aus­ge­hend vom ver­la­ger­ten Zahn
  • Schä­di­gung der benach­bar­ten Zäh­ne durch Wur­zel­re­sorp­ti­on, Karies

Weis­heits­zäh­ne ent­fer­nen erfor­dert prä­zi­se Dia­gnos­tik (in spe­zi­el­len Fäl­len durch eine 3D Volu­men­to­mo­gra­phie) und die Indi­ka­ti­on der Ent­fer­nung in Narkose.

So steht einer Angst-und schmerz­frei­en Ent­fer­nung, die kom­pli­ka­ti­ons­los nicht län­ger als eine her­kömm­li­che Zahnent­fer­nung dau­ert nichts im Wege.

DKL_1633
Vor­her
leistungen-weisheitszähne
Nach­her
Weisheitszahnentfernung

Bei die­ser Pati­en­tin war die Ent­fer­nung nötig, weil es auf der lin­ken Sei­te zu einer Schä­di­gung der benach­bar­ten Zäh­ne durch Wur­zel­re­sorp­ti­on gekom­men wäre. Auf der rech­ten Sei­te hin­ge­gen war es mög­lich den Weis­heits­zahn zu erhal­ten und ein­zu­rei­hen, um damit einen feh­len­den Zahn zu ersetzen.

Zahnent­fer­nun­gen füh­ren wir scho­nend und mit moder­nen OP-Metho­den durch. So kön­nen Beschwer­den oder Schmer­zen oft ver­mie­den oder ver­rin­gert wer­den. Zu unse­rem chir­ur­gi­schen Spek­trum gehö­ren umfang­rei­che­re oder kom­pli­zier­te­re Zahnent­fer­nun­gen wie die Frei­le­gung oder Ent­fer­nung im Kie­fer ver­blie­be­ner (reti­nier­ter) Zähne.

Bei eini­gen Pati­en­ten kön­nen Weis­heits­zäh­ne im Mund blei­ben. Wenn sie jedoch zu Pro­ble­men füh­ren oder zukünf­ti­ge Pro­ble­me abzu­se­hen sind, soll­te man sie ent­fer­nen. Wir prü­fen der­ar­ti­ge Fak­to­ren bei jedem Pati­en­ten sorg­fäl­tig. Bei der Behand­lung gehen wir sehr scho­nend vor.